Dorit Linke: Jenseits der blauen Grenze

Cover_Jenseits der blauenPassend zum 25jährigen Jubiläum des Mauerfalls sind im vergangenen Herbst einige Bücher auf den Markt gekommen. Bei „Jenseits der blauen Grenze“ handelt es sich um ein Jugendbuch, spannend wie ein Thriller und unterhaltsam wie eine Komödie.

Zwei Siebzehnjährige versuchen im Sommer ‘89 über die Ostsee aus der DDR zu fliehen. Ihre Mittel: Neoprenanzug, Taucherbrille, Schnorchel, Flossen, eine Flasche Wasser und eine Tafel Schokolade. Der Leser wird einfach hineingestürzt in die ersten Turbulenzen der Flucht. Hanna und Andreas starten, ohne von der Küstenwache entdeckt zu werden. Zwischen den dramatischen und spannenden Schilderungen der Flucht gibt es Rückblicke, die erklären, wie es soweit kommen konnte, dass zwei junge Menschen unter Einsatz ihres Lebens ihrem Heimatland, ihrer Familie und ihren Freunden den Rücken kehren wollen. Wir erfahren einiges aus ihrem Leben in der Heimatstadt Rostock, aus der auch die Autorin kommt. Deshalb hat diese Geschichte einen großen Authentizitätsbonus: Es werden Orte geschildert, die man in Rostock wiederfinden kann. Die Rückblenden sind von viel Humor gekennzeichnet: Da gibt es zum Beispiel Sachsen-Jensi, der mit seinem unerträglichen Dialekt in die Klasse kommt und den Anschluss bei der Hauptfigur Hanna und ihrem besten Freund Andreas sucht. Die drei erleben zusammen einige Abenteuer, die sie immer mehr mit dem System in Konflikt bringt. Und dann gibt es auch noch Hannas Großvater, der in aller Öffentlichkeit Witze über das DDR-Regime erzählt, der aber auch unbeabsichtigt Hanna und Andreas Tipps gibt, wie man über die Ostsee flüchten könnte… Bis zur letzten Seite fiebert man mit, ob es beide schaffen. Dieses Buch hat eine phänomenale Mischung von Spannung, historischem Faktenwissen und Humor und ist dadurch sehr kurzweilig. Deshalb würde ich es nicht nur Jugendlichen empfehlen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s